Windows 10 Image-Testing mit UL-Benchmarks

Wie Sie Ihr Windows Image-Testing rationalisieren

Durch den Übergang von Windows 10 zu einem OS-as-a-Service-Modell stehen IT-Teams in Unternehmen unter erhöhtem Druck, den Prozess der Image-Erstellung und -Bereitstellung effizient zu verwalten.

IT-Manager müssen sich nun alle sechs Monate mit wichtigen Funktionsaktualisierungen und dazwischen mit einem stetigen Strom von Sicherheitspatches und Qualitäts-Updates befassen. Jedes Update birgt das Risiko, die Produktivität der Mitarbeiter zu stören, und leider haben einige dieser Windows-Updates unerwartete Kompatibilitäts- und Leistungsprobleme mit sich gebracht.

Die IT-Abteilung muss nun erhebliche Zeit und Mühe aufwenden, um die Bereitstellung des Betriebssystems zu verwalten. Was früher ein gelegentliches, einmaliges Projekt war, ist heute ein kontinuierlicher Zyklus der Erstellung, Prüfung und Bereitstellung von Images. Die Ausführung von Windows 10 in einer Unternehmensumgebung bedeutet die Einführung neuer Prozesse, um diesem Modell der kontinuierlichen Bereitstellung gerecht zu werden. IT-Teams müssen flexibel und agil sein, Effizienz in bestehenden Prozessen finden und neue bewährte Verfahren entwickeln. Kürzere Aktualisierungszyklen lassen jedoch weniger Zeit für Tests, was für jedes Unternehmen ein Risiko darstellt.

„Wir erstellen benutzerdefinierte Betriebssystem-Images für über 120 PC-Konfigurationen.
Es bleibt nur sehr wenig Zeit, um irgendeine Art von Leistungsprüfung durchzuführen.“

IT-Manager in einem großen internationalen Unternehmen

IT-Teams verfolgen beim Windows 10 Image-Testing unterschiedliche Ansätze. Einige verwenden einen zentralisierten Ansatz, bei dem eine repräsentative Stichprobe von PC-Konfigurationen in einer dedizierten Testumgebung getestet wird. Andere delegieren Anwendungstests an Geschäftsgruppen und Anwendungsinhaber, um über Kompatibilität und Benutzererfahrung zu berichten.

In beiden Fällen ist viel zeitaufwändige manuelle Arbeit erforderlich. Die manuelle Bewertung der PC-Leistung ist langsam, mühsam und schwierig. Es ist schwierig, verschiedene Formen von Leistungsdaten zu sammeln, zu analysieren und zu vergleichen. Bei einem manuellen Ansatz ist es auch schwieriger, sicherzustellen, dass die Tests konsistent sind und sich im Laufe der Zeit leicht wiederholen lassen.

Laptop, auf dem ein Windows 10-Update installiert wird – Kosten Windows-Updates Zeit und Geld?

Schnellere, erfolgreichere Windows Image-Erstellung

Wir werden oft gefragt, wie Benchmark-Tests dazu beitragen können, den Prozess der Windows 10 Image-Erstellung zu rationalisieren. Die gute Nachricht ist, dass Benchmarking viele Vorteile gegenüber manuellen Leistungsprüfungen bietet.

Zeitersparnis durch Automatisierung

UL-Benchmarks sind so konzipiert, dass sie einfach zu installieren, einzurichten und auszuführen sind. In den meisten Fällen können Sie das Benchmarking mit einem einzigen Klick starten. Sie können unsere Benchmarks auch über die Befehlszeile mit Skripten konfigurieren und ausführen. Für komplexere Umgebungen unterstützt unsere Automatisierungslösung Testdriver das Testen von Hunderten von PCs über Ihr Netzwerk.

Automatisierte Benchmark-Tests können Ihnen Stunden sich wiederholender manueller Arbeit ersparen. Noch besser: Während die Tests laufen, können Sie sich auf andere Aufgaben konzentrieren, um Ihre Zeit optimal zu nutzen.

Konsistente und wiederholbare Tests

Eine der größten Herausforderungen beim manuellen Testen der PC-Leistung besteht darin, sicherzustellen, dass der Test wiederholbar ist. Glücklicherweise sind Benchmarks von Anfang an auf Konsistenz ausgelegt.

Die Verwendung eines gut konzipierten Benchmarks ist der beste Weg, um zu gewährleisten, dass Sie jedes Mal dasselbe auf dieselbe Weise testen. Diese Konsistenz ist von wesentlicher Bedeutung, wenn es darum geht, die Leistung eines neuen Betriebssystem-Images mit Ihrer Ausgangssituation zu vergleichen.

UL Benchmarks nehmen der manuellen Leistungsprüfung das Rätselraten. Unsere Benchmarks werden in Partnerschaft mit führenden Technologieunternehmen entwickelt, um sicherzustellen, dass die Tests genau, relevant und unparteiisch sind.

Einfache Analyse und Berichterstattung

Benchmarks ergeben in der Regel einen Gesamt-Score als Maß für die Leistung. UL Benchmarks erzeugen auch eine Reihe von Teil-Scores, die Ihnen helfen, spezifische Systemfähigkeiten zu verstehen.

Der Vergleich der Leistung zweier Betriebssystem-Images ist so einfach wie der Vergleich der Scores. Mit unserem beliebten PCMark 10 Benchmark können Sie Ihre Benchmark-Ergebnisse zur Protokollierung und weiteren Analyse als PDF-Dateien oder XML exportieren.

Unsere Automatisierungslösung Testdriver erfasst und speichert alle Ihre Benchmark-Ergebnisse in Ihrer eigenen privaten Datenbank. Darüber hinaus bietet sie leistungsstarke, integrierte Tools für Berichte, Diagramme und Datenanalyse.

Testen der Windows 10 Image-Leistung

Für Image-Testing des Windows Betriebssystems im passenden Maßstab empfehlen wir die Kombination unserer PCMark 10 Benchmark-Suite mit unserer Automatisierungslösung Testdriver.

PCMark 10 Windows PC-Benchmarking-Software

PCMark 10

PCMark 10 ist die neueste Version unserer branchenführenden PC-Benchmarking-Software. PCMark 10 misst die komplette Systemleistung mit Tests, die auf realen Anwendungen und Aktivitäten basieren.

Die Tests umfassen allgemeine Büroproduktivitätsaufgaben und Aktivitäten zur Erstellung digitaler Inhalte sowie alltägliche Dinge wie Web-Browsing, Video-Chat und die Startzeit von Apps.

Mit dem PCMark 10 Anwendungs-Benchmark können Sie die praktische, reale PC-Leistung mit Tests messen, die in Microsoft Word, Excel, PowerPoint und Edge ausgeführt werden.

Das Testen der Windows 10-Imageleistung mit PCMark 10 geht schnell und einfach. Führen Sie den Benchmark an Ihrem aktuellen Image durch, um eine Basis festzulegen. Wiederholen Sie dann die Tests mit dem neuen Image, um die Auswirkungen von Updates und Konfigurationsänderungen auf die Leistung zu beurteilen.

Jeder Benchmark-Durchlauf ergibt einen Benchmark-Score auf hoher Ebene sowie Scores auf mittlerer Nutzungsebene und auf niedriger Workload-Ebene für einen besseren Einblick in die Systemleistung. Mit PCMark 10 ist der Vergleich der Leistung von zwei Betriebssystem-Images so einfach wie der Vergleich der Scores.

Testdriver Benchmark Automation Software

Testdriver

Testdriver arbeitet mit PCMark 10 zusammen, um das Benchmarking im passenden Maßstab zu rationalisieren und zu automatisieren. Es ist das ideale Tool für IT-Teams, die ein breites Spektrum an PC-Konfigurationen unterstützen müssen. Mit Testdriver Automation können Sie Benchmarks auf jedem PC in Ihrem Netzwerk planen und ausführen. Sie müssen an den PCs, die Sie testen, nicht physisch anwesend sein. Alles wird über die praktische browserbasierte Konsole von Testdriver gesteuert.

Ihre Benchmark-Ergebnisse werden automatisch in Ihrer eigenen privaten Datenbank gespeichert. Sie können die Datenbank mit der leistungsfähigen integrierten Berichts- und Ergebnisverwaltung von Testdriver durchsuchen oder eigene Business-Intelligence-Software und Tools verwenden.

Eine Testversion anfordern

Beginnen Sie heute mit den Tests

Beginnen Sie noch heute mit dem Testen der Windows 10 Image-Leistung

IT-Fachleute auf der ganzen Welt entscheiden sich für UL Benchmarks, um die Leistung von Computer-Hardware zu messen, zu verstehen und zu verwalten. Wir erstellen die branchenweit zuverlässigsten und am weitesten verbreiteten Leistungsprüfungen und helfen IT-Fachleuten wie Ihnen, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Rationalisierung Ihres Prozesses zur Erstellung von Betriebssystem-Images durch die Automatisierung von Leistungsprüfungen mit UL Benchmarks zu erfahren.

Kontakt
UL und das UL-Logo sind Warenzeichen der UL LLC © 2020 Alle Rechte vorbehalten.  |   Datenschutzerklärung  |  Cookie-Richtlinie  |  Nutzungsbedingungen

Powered by