Zugelassene Treiber

Wir testen die Treiber der einzelnen Anbieter anhand unserer Richtlinien für die Zulassung von Treibern und unseres Benchmark-Regelwerks, um sicherzustellen, dass sie die Benchmark-Scores nicht unfair beeinflussen oder manipulieren. Sie sollten 3DMark-Scores nur vergleichen, wenn Sie die auf dieser Seite aufgeführten zugelassenen Windows-Treiber verwenden. Möglicherweise wurden auch ältere Treiber genehmigt, aber im Allgemeinen empfehlen wir, die neuesten zugelassenen Treiber zu verwenden, um die besten Ergebnisse mit Ihrem System zu erzielen.

Beachten Sie, dass Sie keinen gültigen Benchmark-Score erhalten können, wenn Lucid Virtu MVP HyperFormance auf Ihrem PC installiert ist.


AMD

Tessellationskontrollen müssen unverändert bleiben, um einen gültigen 3DMark-Score in Port Royal, Time Spy, Fire Strike, Night Raid, Sky Diver und 3DMark 11 zu erhalten.

AMD Radeon Adrenalin Edition 20.10.1

  • Für die Serien Radeon RX 5000, VII, RX Vega, RX 500, RX 400, Pro Duo, R9 Fury, R9 300, R9 200, R7 300, R7 200, R5 300 und R5 240.
  • Für die Serien Radeon R9 M300, R9 M200, R7 M300, R7 M200, R5 M300 und R5 M200.
  • Für die Serien Radeon HD 8500-8900, HD 7700-7900, HD 8500M-8900M und HD 7700M-7900M.

Radeon Pro Software Enterprise Edition 20.Q3

  • Für die Serien Radeon Vega Frontier Edition, Pro SSG, Pro Duo, Pro W, Pro WX, Pro V, FirePro W und FirePro S

Radeon Software 15.7.1

  • Für die Serien Radeon R5 235X, R5 230, R5 220, HD 8000-8400, HD 7000-7600, HD 6000, HD 5000, HD 6000M und HD 5000M.

Catalyst 13,1 Legacy

  • Für die Serien Radeon HD 4000, HD 3000 und HD 2000.

NVIDIA

Bitte beachten Sie, dass wir keine Treiber für NVIDIA Quadro Workstation-GPUs testen oder genehmigen.

GeForce 456.71 Game Ready

  • Für die Serien NVIDIA GeForce 600, 700, 900, 10, 16, 20, 30, Titan, 600M, 700M, 800M, 900M, 10 (Notebook), 16 (Notebook) und 20 (Notebook).

GeForce 456.71 Studio

  • Für die Serien NVIDIA GeForce 10, 16, 20, 30, RTX Titan, 10 (Notebook), 16 (Notebook) und 20 (Notebook).

GeForce 391.36

  • Für die Serien NVIDIA GeForce 400, 500, 400M und 500M

GeForce 342.01

  • Für die Serien NVIDIA GeForce ION, ION LE, 8, 9, 100, 200, 300, 405, 8M, 9M, 100M, 200M, 300M und 405M.

Intel

Diese Treiber sind für alle unterstützten 3DMark-Tests zugelassen. Einige Intel-GPUs können nicht alle Tests ausführen.

Intel Grafiktreiber 27.20.100.8783

  • Für Intel Xe, Iris Plus, Iris, UHD- und HD-Grafik (Tiger Lake, Ice Lake, Comet Lake, Coffee Lake, Kaby Lake, Apollo Lake, Skylake) unter Windows 10.

Intel Grafiktreiber 21.20.16.5127

  • Für Intel Iris und Intel HD-Grafik (Skylake) unter Windows  7 und 8.1.

Intel Grafiktreiber 20.19.15.5126

  • Für Intel Iris und Intel HD-Grafik (Broadwell und Haswell) Windows 10.

Intel Grafiktreiber 10.18.14.5074

  • Für Intel Iris und Intel HD-Grafik (Haswell) unter Windows  7 und 8.1.

Intel Grafiktreiber 10.18.10.5129

  • Für Intel HD-Grafik (Ivy Bridge) unter Windows  7 und 8.1

Intel Grafiktreiber 10.18.14.5067

  • Für ältere, Intel-integrierte Grafik (Sandy Bridge)

Intel Grafiktreiber 7.15.10.1554

  • Für ältere, integrierte Grafik (vor Sandy Bridge).

Richtlinien für die Genehmigung von Treibern


Alle derzeit unterstützten Windows-Versionen von 3DMark sind von dieser Richtlinie abgedeckt.

Richtlinien

Treiber müssen die folgenden Bedingungen erfüllen, bevor sie für eine Zulassung in Frage kommen:

  • Es werden nur offizielle, öffentliche und qualitativ hochwertige Treiber-Freigaben eines Anbieters berücksichtigt.
  • Der Treiber muss für alle unterstützten Grafik-Chipsätze WHQL-zertifiziert sein.
  • Das Treiberpaket muss öffentlich auf der Website des Anbieters zum Herunterladen verfügbar sein, bevor die Genehmigung veröffentlicht wird.
  • OEM-spezifische Treiber, die auf einem genehmigten Referenztreiber basieren, können genehmigt werden, wenn sie die Richtlinien erfüllen.
  • Wir sind bestrebt, Anträge auf Treibergenehmigung innerhalb von sieben Arbeitstagen zu bearbeiten.

Optimierungsrichtlinie

Benchmark-spezifische Treiberoptimierungen sind nicht erlaubt. Zusätzlich sind alle generischen Treiberoptimierungen, die die vom Benchmark geforderte oder spezifizierte Rendering-Qualität oder Rendering-Technik ändern, verboten:

  • Der Treiber darf weder das Rendering-Qualitätsniveau oder die Rendering-Technik ändern noch Shader oder andere Teile des Benchmark-Tests ersetzen oder verändern.
  • Treiberoptimierungen, die auf empirischen Daten der Benchmark-Workloads basieren, sind nicht zulässig.
  • Generische Treiber-Optimierungen, die die oben genannten Regeln nicht verletzen und Anwendungen und Spielen im Allgemeinen zugutekommen, sind nur dann zulässig, wenn die Rendering-Ausgabe mathematisch konsistent mit der des Microsoft DirectX Referenz-Rasterizers ist.

Anwendungserkennung

Mit Ausnahme der Einstellung obligatorischer Parameter, die spezifisch für Systeme mit mehreren GPUs sind, wie z. B. AMD CrossFire oder NVIDIA SLI, dürfen Treiber den Start der ausführbaren Benchmark-Datei nicht erkennen und auf der Erkennung basierende Parameter oder Teile des Tests verändern, ersetzen oder außer Kraft setzen.

Sonderfälle

In besonderen Fällen, wie z. B. bei einer größeren Produkteinführung, werden wir die Genehmigung eines neuen Treibers in Betracht ziehen, mit den folgenden Ausnahmen von unserer Standardrichtlinie:

  • Der Treiber kann eine Vorabversion sein und muss nicht WHQL-zertifiziert sein.
  • Der Treiber muss mindestens sieben Tage vor dem gewünschten Genehmigungsdatum an UL geliefert werden.
  • Das Treiber-Paket muss innerhalb von sieben Arbeitstagen nach der Genehmigung auf der Website des Anbieters öffentlich zum Herunterladen verfügbar sein.

Widerruf

Wir behalten uns das Recht vor, die Zulassung eines Treibers zu widerrufen, wenn sich später herausstellt, dass er die in dieser oder späteren Versionen dieser Richtlinie definierten Bedingungen nicht erfüllt. Solche Änderungen werden in der Liste der genehmigten Treiber auf dieser Seite angezeigt.

Änderungen der Richtlinie

Wir behalten uns das Recht vor, dieses Dokument zu überarbeiten. Dies ist die am 22. August 2017 aktualisierte Fassung 1.1.

UL und das UL-Logo sind Warenzeichen der UL LLC © 2020 Alle Rechte vorbehalten.  |   Datenschutzerklärung  |  Cookie-Richtlinie  |  Nutzungsbedingungen

Powered by